[Review] alverde Peeling Aprikose Calendula

18 Oktober 2014

Hallo.... Ich lebe noch... 

Ich muss mich wirklich bei euch entschuldigen, dass ich in der letzten Zeit meinen Blog so vernachlässigt habe. An meiner Arbeit war so viel zu tun, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin, Produkte für meinen Blog zu testen. In den letzten 3 Wochen habe ich 35 Überstunden gemacht, da wollte ich Abends einfach nur noch entspannen. Aber jetzt geht es wieder los. Neue Produkte sind getestet, Food-Rezepte sind umgesetzt und fotografiert....

Heute möchte ich euch ein wundervolles Peeling der Marke alverde vorstellen. Es handelt sich um ein Peeling mit Aprikose und Calendula.
Bei DM habe ich für das Peeling knapp 3 Euro gezahlt. Ich habe euch ja schon häufiger erzählt, dass ich seit meiner Kindheit an Neurodermitis leide. Zum Glück habe ich so gut wie keine Symptome, nur ab und zu mal ein paar rauhe Stellen. Damit kann man aber wirklich leben. Diese doofe Neurodermitis sorgt allerdings dafür, dass ich zu trockener Haut leide. Wenn meine Haut zu trocken ist, bekomme ich automatisch immer kleine Pickelchen. 
Ich habe schon sehr viele Peelings getestet. Das alverde Peeling mit Aprikose und Calendula ist momentan mein absoluter Favorit. Deswegen muss ich euch diese heute unbedingt zeigen. Wenn ihr wie ich zu trockener Haut neigt, kommt ihr um das Peeling nicht herum.

Anwendung

Die Peelingkörner sind sehr fein und weich. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber wenn in einem Peeling die Körner hart sind, habe ich immer das Gefühl, dass ich Schmirgelpapier im Gesicht habe. Für meine empfindliche Haut sind solche Peelings gar nicht geeignet. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich schon für ein Geld investiert habe in Kosmetikprodukte, darunter auch Peelings. Nur ca. 50% der getesteten Produkte kommen für meine Haut überhaupt in Frage.
Ich wende das Peeling jeden zweiten Abend ein. Ungefähr eine erbsengroße Menge wird leicht mit Wasser angefeuchtet und dann in kreisenden Bewegungen auf meinem Gesicht verteilt. Ich massiere mit dem Peeling circa 2-3 Minuten meine Haut und spüle es dann mit lauwarmen Wasser ab. Da meine Poren durch das Peeling geöffnet werden, trage ich danach immer sofort ein Gesichtswasser auf. Zum Schluss nehme ich noch eine reichhaltige Creme und meine Haut ist dann so weich wie ein "Babypopo".

Kennt ihr schon das alverde Peeling mit Aprikose und Calendula? Könnt ihr mir noch weitere sanftere Peelings empfehlen? Ich freue mich immer über neue Tipps und bin gespannt auf eure Kommentare.

Viele Grüße
Natascha



Kommentare:

  1. Das Peeling klingt gut, wobei ich alle 2 Tage echt oft für ein Peeling finde...meine HAut wäre da wohl total überreizt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da das Peeling so soft und die Körner so weich sind, geht es super. Ich trage das Peeling halt auch immer mit genügend Wasser auf. Seitdem ich es alle 2 Tage verwende, ist meine Haut um einiges besser geworden.

      Viele Grüße
      Natascha

      Löschen
  2. Das Peeling klingt super! Das mit dem Neurodermitis kenne ich nur zu gut! :( Allerdings kann ich auch kräftigere Peelngs ab.

    LG Sasi von ♡Miss Different♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was nimmst du noch für Peelings? Kannst du mir welche empfehlen? Ich teste immer gerne neue Produkte und hoffe, was passendes dabei für mich zu finden.

      Viele Grüße
      Natascha

      Löschen
  3. mein absoluter Liebling!!
    http://luise-wonderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find es voll interessant, dass so viele von euch das Peeling genauso wie ich lieben.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -