Meine tägliche Haarroutine für lange Haare

25 Januar 2015

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr schon desöfteren Bilder von mir gesehen. Ich habe relativ lange Haare, lasse sie mir momentan aber noch länger wachsen. Lange Haare müssen intensiv gepflegt werden, sonst werden sie sehr schnell brüchig und sehen auch ungepflegt aus. In meinem heutigen Post stelle ich euch deswegen meine tägliche Haarroutine vor und gebe euch viele Tipps, wie ihr eure Haare gesund wachsen lassen könnt.

 


 

Haarshampo, Haarspülung & Haarkur

Fangen wir mit Haarshampoo & Haarspülung an. Ich verwende sowohl silikonhaltige als auch silikonfreie Haarshampoos. Silikonfreie Haarshampoos sind prinzipiell zwar gesünder für mein Haar, aber meine Haare sind dadurch störischer. Deswegen wechsle ich in regelmäßigen Abständen immer zwischen silikonfrei und silikonhaltig. 

 

 

Ich wasche mir jeden 3. Tag morgens die Haare, das heißt, einen Tag habe ich ganze frische Tage, am 2. Tag frische ich sie auf. Trockenhaarshampoos verwende ich dazu nicht, weil meine Haare einen Grauschleier erhalten. Am 2. Tag kämme ich immer sehr kräftig meine Haare über Kopf und style sie dann immer mit einem Lockenstab oder einem Glätteisen. Vergesst dabei nie den Hitzeschutz (dazu komme ich später noch mal). Es ist wichtig, dass ihr eure Haare nicht jeden Tag wascht, da ihr sonst den natürlichen Schutz eurer Haare zerstört. Haare dürfen auch fetten, das ist nicht schädlich. Wenn ich mal gar nicht weg muss, wasche ich sie auch erst mal am 4. Tag. Das tut meinen Haaren sehr gut. Da ich störische Haare habe, verwende ich eine Haarspülung nach dem Einshamponieren. Wichtig ist, sie nicht am Haaransatz verwenden, sondern in den Längen.
Meine momentanen Lieblingsmarken sind Schauma und Kérastase. Das sind natürlich preislich gesehen extreme Gegensätze. Deswegen verwende ich beide Marken im Wechsel. Von Schauma verwende ich momentan am Liebsten die Nektar Nährpflege mit Blüten-Nektar. Meine Haare werden unheimlich gepflegt und sind auch am 3. Tag noch relativ frisch. Von Kérastase ist meine Lieblings-Serie Densifique. Ich habe zwar viele, aber relativ dünne Haare und deswegen ist Densifique perfekt, da es eine Pflege für feine Haare ist.

 


1x pro Woche verwende ich eine Haarmaske, am liebsten am Wochenende, da ich dort Zeit habe, die Maske einwirken zu lassen. Für lange Haare kann ich euch zum einem von LÒréal die Absolut Repair Lipidium Maske und von Kérastase die Maske aus der Densifique Linie empfehlen. Wenn es mal schnell gehen muss, habe ich immer einige Express-Masken zu Hause. Meine momentane Lieblingsmaske ist die Beautiful Long 1-Minute-Instiv-Kur von Balea. Regelmäßige Haarmasken sind unabdingbar für euer Haar, da diese eure Masken intensiv pflegen.

 

Haarpflege nach dem Haare Waschen

Nachdem ich meine Haare gewaschen habe, verwende ich eine Sprühpflege und eine extra Pflege für die Spitzen. Bei Sprühpflege greife ich seit je her schon immer auf Produkte von Gliss Kur zurück. Es gibt so viele verschiedene Produktlinien, dass man eigentlich immer das Richtige für seine Bedürfnisse findet. Ich liebe die Express-Repair-Spülung mit Marrakesh-Öl. Für meine Spitzen verwende ich ebenfalls ein Produkt von Gliss Kur, das Ultimate Repair Haarspitzenfluid. Ich nehme eine kleine Menge und knete es richtig in meine Haarspitzen ein, um so gegen Spliss vorzubeugen.

 

Da ich zu trockenen Haare neige (analog zu meiner Haut), verwende ich schon seit Jahren Haaröl. Haaröl ist das wichtigste Mittelchen überhaupt für mich. Ich nutze Haaröl nicht nur in nassen Haar, sondern auch im trocknen als Abschlusspflege oder auch einfach mal zwischendurch. Auch wenn ich mal nur eine Nacht unterwegs bin, habe ich immer ein Fläschchen Haaröl dabei. Ohne geht es einfach nicht.

Meine momentanen Lieblings-Haaröle sind zum Einen das Elixir Ultime von Kérastase und das Beautiful Long Wunderserum von Balea. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich euch das Wunderserum von Balea besonders empfehlen. 100ml kosten gerade mal 2,95€, also ein richtiges Schnäppchen. 


Haarfarbe & Haarfrisur

Von Natur aus habe ich ein "Strassenköter-Blond". Meine Mama hat meine Haarfarbe so immer bezeichnet. Es ist ein dunkelblond mit helleren Strähnchen. Ich lasse mir seit ungefähr 10 Jahren schon regelmäßig Strähnchen beim Frisör machen.
Strähnchen lasse ich mir ungefähr alle 4 Monate machen. Mir werden dabei immer 3 verschiedene Farben gesträhnt: 1x hellblond, 1x dunkelblond, 1x meine Haarfarbe. Bei hellblonden Strähnchen wird immer mit Wasserstoffperoxid gearbeitet. Je höher der Anteil, desto blonder die Haare, desto mehr werden sie aber auch angegriffen. Meine Friseurin verwendet immer 2% Wasserstoffperoxid, ihrer Auskunft nach gibt es aber auch Friseurstudios, die bis zu 6% verwenden, was dann aber nicht so besonders günstig für eure Haare ist.

Wie ihr seht, ist mein Ansatz mittlerweile schon ganz schön wieder zu erkennen. Ich war das letzte Mal im September beim Frisör, um mir Strähnchen machen zu lassen. Dazwischen war ich schon einmal zum Spitzen schneiden. Alle 8 Wochen lasse ich mir die Spitzen schneiden. Wie ihr auf dem Foto seht, muss ich langsam mal wieder hin. Mir persönlich ist es ganz wichtig, eine gerade Schnittkante zu haben, ich persönlich mag zu viele Stufen nicht in meinem Haar. 


Haarstyling & Pflege von innen heraus

Meine Lieblingsprodukte, um mir die Haare zu kämmen, sind die Tangle Teezer. Ich liebe sie über alles, da sie mein Haar schonend durchkämmen, ohne dass ich mir all zu viele Haare rausreisse. Knötchen können schonend aufgelöst werden. Ich habe zwei Tangle Teezer. Den weiß-pinken verwende ich in nassem Haar. Man kann ihn auch wundervoll mit in die Dusche nehmen, um eine Mase einzukämmen, da der Tangle Teezer ein Loch hat und sich so kein Wasser sammelt. Den knallpinken verwende ich ausschließlich in trocknem Haar. Wenn ich unterwegs bin, hab ich ihn immer dabei.

 

 

Ich besitze allerlei Schnick-Schnack, um meine Haare zu stylen - Glätteisen, Lockenstab... Ich verwende vor dem Styling immer einen Hitzeschutz, mein Favorit ist von Schwarzkopf das Hitzespray mit dem Namen Schutzengel.
Bei Haarspray bin ich sehr kritisch, denn es darf mein Haar nicht verkleben und beim Ausbürsten keinen grauen Schleier auf der Kopfhaut hinterlassen. Von LÒréal verwende ich das Infinium Haarspray. Ist zwar etwas teurer als die herkömmlichen Haarsprays aus der Drogerie, aber für mich perfekt.


Es gibt auf dem Markt ganz viele Nahrungsergänzungsmittel, die für ein gesundes und schnelles Haarwachstum sorgen sollen. Die Preise für diese Mittel sind teilweise recht hoch.
Ich verwende lediglich Biotin oder auch als Vitamin B7 bzw. H bekannt. Biotin-Kapseln und Biotin-Tabletten sollen für schöne Haare sorgen, die Fingernägel stärken und gegen entzündliche Hautreaktionen wie Akne wirken. Ich nehme kurartig 2x im Jahr für 1-2 Monate jeden Tag 5mg Biotin. Vielleicht bilde ich mir es auch nur ein, aber ich habe das Gefühl, dass meine Haare und Nägel dadurch kräftiger wirken. Habt ihr mit Biotin schon Erfahrungen gemacht? Ich würde mich über eure Kommentare dazu freuen.

Biotin gibt es in Supermärkte und Drogerien und ist preisgünstig. Für die Packung mit 60 Tabletten habe ich bei Müller gerade mal 3€ gezahlt.


Ich hoffe, der Beitrag zu meiner täglichen Haarroutine hat euch gefallen. Habt ihr noch Tipps für lange Haare? Wie pflegt ihr eure Haare? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Viele Grüße
Natascha

Kommentare:

  1. So ein toller Post! Vielen lieben Dank für die ganzen Tipps und Erklärungen :) Ich hatte eigentlich bis letztes Jahr immer kurze Haare, lasse sie zur Zeit aber wachsen. Das meiste was du geschrieben hast mach ich oft auch so, aber z.B das mit der Sprühpflege ist mir noch gar nicht in den Kopf gekommen! Ein echt toller und informativer Post, danke dafür :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sprühpflege ist wirklich super. Ich nutze sie schon seit ein paar Jahren. Dadurch werden meine Haare zum Einen gepflegt, zum Anderen auch die Kämmbarkeit enorm verbessert.

      Löschen
  2. Wow da verwöhnst du dein Haar ja mit allerlei tollen Produkten. Das Serum von Balea muss ich mir mal besorgen. Lange Haare habe ich zwar nicht mehr - abgeschnitten, aber das macht ja nichts. Den Tangle Teezer kann ich zB. gar nicht ab, kommt aber auch aufs Haar darauf an. Hitzeschutz habe ich momentan von Got2Be 4 Tage glatte Haare, deiner hört sich auch interessant an.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tangle Teezer ist wirklich perfekt, um die Haare sanft zu entwirren. Seitdem ich ihn nutze, habe ich deutlich weniger Haarbruch und reisse mir auch weniger Haare beim Kämmen aus. Besonders im nassen Zustand ist er wirklich perfekt.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -