[Rezept] Kindheitserinnerungen - Zitronenrolle à la Opa

Habt ihr euch Erinnerungen an eure Kindheit, die euch immer wieder in den Sinn kommen? Mir geht es so, wenn ich an meinem Opa denke. Er ist leider schon 1994 gestorben, als ich gerade 9 Jahre alt war. Aber ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass er mit Leidenschaft und viel Begeisterung gebacken hat. Besonders kann ich mich noch immer an seine Zitronenrolle erinnern. Als dann auch noch leider vor ein paar Jahren meine Oma gestorben ist, habe ich beim Aufräume das alte Koch- und Backbuch von meinem Opa entdeckt und das Rezept für diese Zitronenrolle wiederentdeckt...

 

 

Und genau dieses Rezept möchte ich heute mit Euch im Rahmen der Blogparade "Rund um die Zitrone" teilen. Ich bin heute als Erste dran. Morgen solltet ihr auf jeden Fall bei Alison vorbeischauen.
Ich habe euch alle einzelnen Schritte fotografiert und detailliert beschrieben, damit ihr die Zitronenrolle selber ganz einfach nachbacken könnt.


Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 3-4 EL warmes Wasser
  • 125g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 75g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 2 gestrichene TL Gelatine
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Zucker
  • geriebene Schale von einer Zitrone
  • 5-6 EL Zitronensaft
  • 400ml Sahne
  • 80g Puderzucker

 

Zubereitung


Eigelb und warmes Wasser schaumig schlagen, nach und nach 2/3 des Zuckers und Vanillinzucker hinzufügen. Solange schlagen, bis eine cremeartige Masse entstanden ist (1). 4 Eiweiß mit dem Rest des Zuckers steifschlagen und den Eischnee auf die Eigelbcreme geben (2). Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und über die Masse sieben (3). Mit einem Rührlöffel mit Loch das Mehl unter die Eigelbcreme ziehen(4).

 

 

Den Teig auf ein mit Backpapier (5) belegtes Blech streichen. Ich verwende nicht haftendes Backpapier, damit lässt sich die Zitronenrolle einfach besser backen (6). An der offenen Seite des Bleches das Papier zur Falte knicken, so dass ein Rand entsteht. Bei 200 – 225° C 10 – 15 Minuten backen. Nach dem Backen den Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen (7,8,9,10), das Backpapier mit kaltem Wasser bestreichen (11) und vorsichtig, aber schnell abziehen (12). Den Biskuit vorsichtig mit dem Backpapier aufrollen und kalt stellen (13,14).

 

Die Schale der Zitrone abreiben (15) und mit 2 EL Zucker vermischen (16).

 

 

Die Gelatine mit dem kalten Wasser anrühren und 10 Minuten zum Quellen stehen lassen (17). Die Gelatine mit diesem Gemisch unter Rühren erwärmen, bis sich alles gelöst hat. Die Zitrone auspressen und 5-6 EL zu der Gelatine hinzufügen (18).

 

 

400ml Sahne, je nach Bedarf mit Sahnesteif, fast steif schlagen (19) und die Gelatinelösung unter Schlagen nach und nach hinzufügen, so dass die Sahne vollkommen steif geschlagen wird (20). Den Puderzucker sieben und unterrühren (21).

 

 

Die ausgekühlte Rolle vorsichtig wieder auseinander rollen (22) und mit der Zitronensahne bestreichen (23) und wieder aufrollen (24). Danach einige Stunden kühlen. Ich wickele die Rolle meistens wieder in das Backpapier ein, dann habt ihr gleich einen Schutz.
Je nach Belieben kann die äußere braune Haut kurz vor dem Servieren mit einem Messer entfernt. Wenn ihr das tolle nicht klebende Backpapier verwendet, könnt ihr euch diese Arbeit sparen. Zum Schluss noch mit Puderzucker garnieren.

 

Und nun zeige ich euch noch ein paar Detailaufnahmen, damit euch auf jeden Fall das Wasser im Mund zusammenläuft:

 

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken. Ich konnte mich leider nicht zurückhalten und musste gleich probieren, wie ihr auf dem letzten Bild seht. Die Rolle schmeckt einfach nur himmlisch... Am Liebsten hätte ich sie ganz gegessen, aber meine Familie hat auch etwas bekommen.

Viele Grüße
Natascha



nataschas-kreativwelt teacatsandglitter apairslife mademoiselle-moment byjanam live-every-moment magnifiqueyaz himmelsblau the-inspiring-life dierabenmutti heldenwetter übersee-mädchen rosyandgrey seemannsgarn-handmade thehellofeverything solardorf carotellstheworld wishmasterin rabeasbeautytipps tins-world dschniiderin fluffymcqueen make-up-blog jaobeautyjunkie buchtraeumerin vollfrieda jessica-cosmetics-fairy mimisunshineblog monilooks frolleinkeks floeyeliner Lichtmalerei

Kommentare:

  1. Hallo liebe Natascha,
    na das ist doch mal ein schöner Einstieg in die Blogparade!
    Da läuft mir doch tatsächlich mitten in der Nacht (nachdem ich schon viel zu viel gegessen habe) noch das Wasser im Mund zusammen wenn ich deine Bilder so sehe
    Die Zitronenrolle sieht wirklich wunderbar lecker aus :)

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  2. die zitronenrolle sieht aber lecker aus! sowas schmeckt mir auch im sommer ^^ schöne fotos und danke für das tolle rezept. dir ein schönes wochenende! sandy #BloKoDe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir die Fotos gefallen. Ich hab mir auch sehr viel Mühe damit gegeben, damit meine Zitronenrolle perfekt in Szene gesetzt wird.

      Löschen
  3. Schöner Beitrag :)
    Schaut richtig lecker aus, da bekommt man direkt lust, die Zitronenrolle nach zu machen :)

    Liebe Grüße
    Jenn von The Hell of Everything

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Natascha,
    die Zitronenrolle ist dir wirklich gut gelungen, tolle Bilder! Ich backe auch sehr gern, habe mich an so etwas jedoch noch nie rangetraut, vielleicht probiere ich es jetzt einmal!
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich nicht schwer, das bekommst du hin.

      Löschen
  5. Als Zitronenliebhaberin finde ich die Idee der Themenwoche absolut klasse und werde sie gerne weiterverfolgen :) Außerdem kann ich Lea hier nur zustimmen: Die Zitronenrolle ist ein toller Auftakt, der direkt in mein Rezept-Lesezeichen kommt. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Jadeblüte

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich habe Kindheitserinnerungen an die Zitronenrolle :) Schöner Beitrag! Muss ich bald auch mal wieder zubereiten!!

    Liebe Grüße
    Michelle
    www.miss-phiaselle.com

    AntwortenLöschen
  7. Hej,

    ich hatte leicht Tränen in den Augen als ich von dem wiedergefundenen Rezeptbuch deines Opas gelesen habe. Mein Opa hat mich leider auch viel zu früh verlassen.aber bei Kokosflocken muss ich immer an ihn denken. Ich finde es wunderbar, dass du solch einen schönen Erinnerungsschatz Dein nennen kannst. Und das Rezept klingt super lecker.

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen sehr lieben Kommentar. Dieser hat mir wirklich sehr gefreut.

      Löschen
  8. Das sieht super lecker aus! Ich hab im Moment Süßigkeiten gestrichen, da ich meine Ernährung umstelle, aber es wird bestimmt immer mal einen Tag geben, wo ich mir was gönnen kann. Da wäre das auf jeden Fall eine Option! Ich liebe Zitrone :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gönne mir das trotzdem immer mal. Ich nehme ja auch gerade ab, aber sowas muss ab und zu mal sein.

      Löschen
  9. Das sieht lecker aus. Ich glaube, meine Oma hat die auch manchmal gemacht (allerdings mit Erdbeeren), aber am liebsten hatte ich immer ihre Käse-Sahne-Torte. Leider war nach ihrem Tod das Rezept nirgends zu finden :(

    Vielen Dank für das tolle Rezept, das werde ich im Sommer sicher mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht unglaublich lecker aus und auch deine Bilder sind ein Traum.
    Es hat mich sehr gefreut das du Teil der Parade warst/bist :)

    AntwortenLöschen
  11. Wow, sieht das lecker aus! Absolut großartig, wird nachgebacken! :)

    AntwortenLöschen
  12. Das ist aber eine schöne Geschichte mit deinen Opa :)
    Zudem sieht die Zitronenrolle wahnsinnig lecker aus, da bekommt man gleich Appetit <3

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  13. Hach, ich liebe Bisquitrollen, die esse ich immer in einem Schwung :D

    http://frombudapesttoseoul.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Es geht nix über frisch geriebene Zitronenschale! Ich kenne den Kuchen aus dem Supermrkt, aber mit Streifendeko - finde ich cool xD

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe dein Rezept gestern direkt mal ausprobiert und ich muss sagen, es schmeckt echt super gut. :) Die Rolle war richtig schnell aufgegessen :)

    AntwortenLöschen
  16. Lecker! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich trau mich nicht so recht an die Rolle. Bei mir zerbricht das immer.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Copyright © 2009 Nataschas Kreativwelt | Impressum | Design by Mademoiselle Moment