[Rezept] I love sweet potatoes...

28 September 2015

Hallo ihr Lieben,

ich suche für Abends, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, immer leckere Rezepte, die ich relativ schnell zubereiten kann. Denn nach einem 8-stündigen Arbeitstag habe ich eher weniger Lust, noch 2-3 Stunden in der Küche zu stehen.
Süßkartoffeln wurden bislang von mir eher verschmäht. Ich habe sie zwar im Supermarkt liegen gesehen, aber sie wurden bis vor 2 Wochen von mir vollends ignoriert. Auf Foodblogs und auf Instagram habe ich aber so viele Pics mit Süßkartoffeln gesehen, dass ich es doch einfach mal testen musste. Jetzt ärgere ich mich, dass ich so lange darauf verzichtet habe, da sie einfach so lecker sind. Sie schmecken sogar meinem Mann, der gegenüber solchen Dingen eher ein wenig skeptisch ist.
Ein super einfaches Abendessen, dass ich innerhalb einer dreiviertel Stunde zubereitet habe, sind Süßkartoffelpommes aus dem Backofen mit einem Basilkumdip und dazu einen frischen grünen Salat.

Für 1 Portion benötigt ihr folgende Zutaten:
  • 1 Süßkartoffel (circa 350g)
  • 1 TL Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und rosenscharf, Curry, Chiliflocken
  • 100 Magerquark
  • 1 EL Milch
  • 10 Blätter Basilikum

 

Schält als erstes die Süßkartoffel. Dann schneidet ihr sie in circa 1cm dicke Scheiben und schneidet diese wiederum in Streifen, so dass ihr Stifte erhaltet. Gebt diese in eine Schüssel und gebt dazu das Öl und würzt es mit Salz, Pfeffer, den beiden Paprikasorten und Curry. Wieviel ihr von den Gewürzen verwendet, ist von euren persönlichen Vorlieben abhängig. Ich mag es immer gut gewürzt und verwende deswegen viel Paprika.

 

 

Heizt einen Backofen auf 180 Grad vor. Legt ein Backblech mit Backpapier aus und gebt die Süßkartoffelpommes darauf. Die Pommes sollten nicht doppelt übereinander legen, sondern schön nebeneinander. Gebt das Backblech nun für 25-30 Minuten in den Ofen. In den letzten 5 Minuten schalte ich immer noch den Grill hinzu, dann werden sie knuspriger, ansonsten sind sie weicher.
In der Zwischenzeit könnt ihr euren Quark und den Salat zubereiten. Für den Quark verrühre ich Magerquark mit Milch. Das Basilikum wasche ich, entferne den Stiel und schneide es kleine Stücke. Gebt das Basilikum zu dem Quark und würzt es mit Salz, Pfeffer und Chili. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch Paprika hinzugeben. 

 

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen. Welche Rezepte soll ich denn mal für euch testen? Hinterlasst mir euer Feedback dazu.

Gruss
Natascha

Kommentare:

  1. Hey du,
    ich bin gerade auf deinen tollen Blog gestossen und bin begeistert! Deshalb bin ich auch gleich mal Leserin bei dir geworden! Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    PS. Wenn du nur was für die Großen suchst klick mal HIER

    AntwortenLöschen
  2. mhh das sieht ja mal lecker aus :) schöner post!

    AntwortenLöschen
  3. Süßkartoffeln sind ja an sich super lecker. Diese Variante muss ich mal ausprobieren. Eine schöne Alternative zu der bisher hier angewandten Variante, Süßkartoffeln zu essen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -