Changing my Life with Weight Watchers - Lecker Kochen mit Weight Watchers Teil 2

Hallo meine Lieben,
euer Feedback zu meiner Weight Watchers Abnahme ist wirklich grandios. Auf Instagram erreichen mich viele Kommentare eurerseits, dass ich euch mit meinem Abnahme und meinem Kämpfergeist motiviere. Während der letzten Jahre habe ich wirklich sehr viel an Diäten versucht, doch langfristig hatte ich keinen Erfolg. Almased, Glyx, Schlank im Schlaf,... dies sind nur einige Diätvorhaben meinerseits, die leider keinen Erfolg mit sich gebracht haben. Das was ich durch eine Diät abgenommen habe, war meistens ein paar Wochen später wieder drauf (Klick Meine Geschichte).
Durch Weight Watchers ist es mir wirklich langfristig gelungen, Gewicht zu reduzieren. Der Weg von meinem Start bis heute war natürlich nicht leicht, immer wieder musste ich Hürden aus dem Weg räumen. Das Wichtigste dabei war für mich, wenn ich hingefallen bin, wieder aufzustehen und weiterzukämpfen. Mich tagtäglich zu motivieren, ist dabei die größte Herausforderung. Die Rezepte von Weight Watchers, die ihr online oder in diversen Kochbüchern findet, haben mir bei meiner bisherigen Abnahme sehr geholfen.

 

 

Es gibt so viele Kochbücher von Weight Watchers. Die Palette ist wirklich riesig. Nicht nur im Onlineshop, sondern auch in vielen Buchhandlungen kann man die Bücher erwerben. Vor einiger Zeit habe ich euch schon das Kochbuch "To Go" vorgestellt (Klick HIER), heute zeige ich euch das tolle Kochbuch Fast Food - Schnelles Essen leicht gemacht.

 

 

Das Buch unterteilt sich in zwei große Kapitel - Auf die Hand und Mit Messer, Gabel, Löffel. Im ersten Kapitel findet ihr superleckere Rezepte wie Türkische Pizza, Guacamole mit Fladenbrot oder einen Tofu-Gemüse-Burger. Das zweite Kapitel verspricht Leckereien wie Ofenkartoffel mit Räucherlachs, Schinkencrepe mit Paprika oder Schweinefleisch süß-sauer. Das Highlight ist eindeutig der Burger auf dem Titelbild, den ich auf jeden Fall noch nachkochen werde.
Für meinen Buchtest habe ich mich für Spinattaschen entschieden, die mich beim ersten Durchblättern des Kochbuches spontan begeistert haben.

 

 

Für 16 Spinattaschen benötigt ihr:
  • 200g TK Blattspinat
  • 2 Schalotten
  • 1 TL Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Messerspitze geriebene Muskatnuss
  • 50g Gorgonzola
  • 1 Packung Pizzateig (Frischeprodukt, 450g)

 

1) Spinat auftauen lassen, ausdrücken und hacken. Schalotten schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfel mit Spinat darin ca. 3-4 Minuten andünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Gorgonzola zerbröseln und unter den Spinat heben.
2) Backofen auf 180°C vorzeizen. Pizzateig nach Packungsanweisung ausrollen und in 16 Rechtecke schneiden. In die Mitte jeweils 1 Esslöfell der Spinatmischung geben. Rechtecke zusammenklaüüen und Ränder mithilfe einer Gabel gut festdrücken.
3) Spinattaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen. (Mit freundlicher Genehmigung von Weight Watchers)

 

 

Dieses und viele weitere Rezepte findet ihr im Weight Watchers Kochbuch Fast Food - Schnelles Essen leicht gemacht. Die Investion in Kochbücher lohnt sich, mein Regal in der Küche wächst stetig an. Wenn ich spontan etwas kochen will, finde ich in meinen Kochbüchern fast immer etwas.
Was für Kochbücher besitzt ihr? Seid ihr an meiner Kochbuch-Sammlung interessiert? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Viele Grüße
Natascha

Facebook - Instagram - Blog

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. / PR-Sample

Kommentare:

  1. Hallo Natascha,
    deinen Post habe ich gern gelesen und auch die Teigtaschen sehen sehr lecker aus! Wie schön, dass du eine Diät gefunden hast, die zu dir passt und mit der du dich wohlfühlst. Bei mir sind es nur 5-6 kg, die noch vor Weihnachten weg sollen und deshalb probiere ich gerade was aus: Ernährungsumstellung mit Verzicht auf Kohlenhydrate. Bislang läuft es ganz gut, mal schauen wie es weitergeht... Drücke dir weiterhin die Daumen, dass du deinem Ziel ganz entspannt näher kommst und freue mich, weitere Rezepte von dir zu lesen.
    Viele Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hmm das sieht total lecker aus! Es freut mich sehr, dass du damit Erfolg hattest und dich nun wohler fühlst!

    P.S. Echt genial wie lange du schon bloggst!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Copyright © 2009 Nataschas Kreativwelt | Impressum | Design by Mademoiselle Moment