[Rezept] Mini Flammkuchen für Kalorienbewusste

14 Januar 2016

Seit Beginn diesen Jahres achte ich wieder vermehrt auf meine Ernährung, denn ich möchte in 2016 noch das eine oder andere Kilo verlieren. Meine Figur fängt sich langsam an, zu formen, und ich möchte gerne noch etwas schlanker werden.
Letztes Jahr hatte ich euch schon ein abnehmfreundliches Rezept für Flammkuchen gepostet (das Rezept findet ihr HIER). Heute zeige ich euch wie ihr Mini-Flammkuchen selber zubereiten könnt, die sich auch ideal als Fingerfood für die nächste Party eignen. Ich muss mich vorab schon entschuldigen... den ich kann euch nur Bilder zeigen, die während der Zubereitung entstanden sind. Die Mini Flammkuchen waren so lecker, dass sie mir aus den Händen gerissen wurden, ehe ich sie fotografieren konnte.



Zutaten für 12 Mini-Flammkuchen

3 Blätter Yufka-Teig / 100g saure Sahne / 1 Zwiebel / 75g magere Schinkenwürfel / 50-100g geriebener fettarmer Käse / Salz und Pfeffer


Zubereitung

Zu allererst schneidet ihr die Zwiebel in feine Würfel. Danach würzt ihr die saure Sahne mit Salz und Pfeffer.
Zerteilt die 3 Blätter in insgesamt 12 Stücke, d.h. jedes Blatt in 4. Ich habe Tartelettes-Formen verwendet und den Yufka-Teig reingelegt. Ihr könnt aber genauso gut auch Muffinförmchen nehmen. Wer keinen Yufka-Teig zur Hand hat, kann beispielsweise Strudelteig oder auch Blätterteig nehmen. Diesen würde ich aber vorher dann erst noch etwas ausrollen.
In jedes Förmchen gebt ihr nun einen Teelöffel der sauren Sahne und verteilt einige Zwiebeln und Schinkenwürfel darauf. Zum Schluss gebt ihr noch den geriebenen Käse drauf. Die Menge ist von euren Vorlieben abhängig. Wer außerdem möchte, kann noch einige Kräuter der Provence darüber streuen.
Bei 180°C Umluft müssen die Mini-Flammkuchen circa 20 Minuten backen, bis sie goldgeld sind. Ihr könnt sie warm genießen oder auch als kaltes Finger Food für ein Buffet.



Ein super einfaches und leckeres Rezept. Mein Mann war begeistert und hat sie in Kombination mit einem leckeren Salat gegessen. 


Viele Grüße
Natascha


Kommentare:

  1. Da sieht total niedlich und lecker aus :) Danke für das Rezept :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Optisch schon total süß und hören sich auch lecker an. Danke fürs Rezept
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -