[Rezept] Mini Apple Wine Cake

Gibt es in eurer Familie auch Rezepte, die von Generation an Generation weitergegeben werden? Ich stöbere gerne im Kochbuch meiner Mama und habe dort schon viele Rezepte entdeckt, die ich seit meiner Kindheit kenne und deren Geruch und Geschmack mir sehr bekannt und vertraut ist.
Wenn es früher in ihrer Küche nach warmen Apfelsaft gerochen hat, wusste ich, dass sie wieder ihre beliebte Apfelweintorte gebacken hat. Diese Apfelweintorte wurde für alle möglichen Gelegenheiten gebacken - Geburtstage, Hochzeiten, Vereinsfeiern, Sommerfeste... Meine Mama und ihre Apfelweintorte - sie war das Highlight der Feste und immer sehr schnell ausverkauft.

 

 

Dieses alte Familienrezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Da ich wenig große Torten backe, habe ich das Rezept für meine kleine Backform mit 20cm Durchmesser umgerechnet. Die Größe ist genau richtig für 4 Personen.


 

Für eine kleine Springform mit 20cm Durchmesser benötigt ihr:
50g Margarine / 50g Zucker / ½ Päckchen Vanillezucker / 100g Mehl / 1 TL Backpulver / 1 Ei / 2 Äpfel / 300ml Apfelwein / 1 Päckchen Vanillepudding / 100g Zucker / 1 Päckchen Sahnesteif / 150ml Sahne



Margarine, Zucker, Vanillezucker, Ei Mehl und Backpulver einen Teig kneten und für 15 Minuten kühl stellen. Eine gefettete Springform damit auslegen und den Rand nach oben drücken.
Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und den Boden der Springform damit belegen.
Apfelwein und Zucker zum Kochen bringen und Vanillepudding einrühren. Anschließend die Puddingcreme über die Äpfel gießen und bei 175° C 45-50 Minuten backen lassen.
Danach erkalten lassen, am besten über Nacht.

 

 

Sahne mit Sahnesteif schlagen. Den Kuchen aus der Form nehmen und mit der geschlagenen Sahne bestreichen.
Zur Verzierung Zimt auf die Sahne geben.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken.

Eure Natascha

PS: Anbei habe ich noch einige Impressionen, bei denen euch garantiert das Wasser im Mund zusamen laufen lässt. Backt diesen unglaublich leckeren Mini Apple Wine Cake nach.

 




Kommentare:

  1. Sehr ansprechende Fotos. Dazu sieht die Torte so aus, als ob man sie mal nachmachen muss. Ich wollte mal nach einem Rezept suchen, einen Apfelkuchen der anderen Art zu machen. Nun muss ich nicht mehr suchen. Herzlichen Dank.

    AntwortenLöschen
  2. Yammiiii :-) Perfekter Kuchen für den Sonntagsbesuch! :-) LG, Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wirklich perfekt für einen Sonntagsbesuch.

      Löschen
  3. Liebe Natascha, Danke für das tolle Rezept! Der Kuchen wird garantiert nachgebacken :-)
    Statt Apfelwein kann ich auch Apfelsaft nehmen, richtig?!
    Herzliche Grüße von Ilka / illihexe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilka,

      du kannst ihn natürlich auch mit Apfelsaft backen. Das machen wir auch ab und zu, wenn Kinder da sind.

      Gruss
      Natascha

      Löschen
  4. Ich kann den Apfelkuchen förmlich riechen! Lecker! Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es kein Geruchs-Internet gibt. Denn er riecht einfach nur göttlich.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Copyright © 2009 Nataschas Kreativwelt | Impressum | Design by Mademoiselle Moment