[Rezept] Faltenbrot mit Homemade Bärlauchbutter

11 Mai 2016

Ihr sucht eine frühlingshafte Beilage zum Grillen? Wie wäre es mit einem Faltenbrot mit einer selbstgemachten Bärlauchbutter? Genau dieses Brot habe ich das letzte Mal gebacken, als wir gegrillt haben. Das Faltenbrot könnt ihr natürlich auch mit Rosmarin-, Kräuter oder Knoblauchbutter da bei uns im Garten der Bärlauch aber gerade wächst, habe ich Bärlauchbutter selber gemacht.

 

 

Für 4-6 Personen benötigt ihr:
  • 300g Mehl
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 25ml Öl
  • 50g Butter
  • ein Bund Bärlauch   


Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Zucker, Salz und Öl hinzugeben und zu einem Teig verrühren. 15 Minuten gehen lassn.
Bärlauch waschen, Stiele entfernen und klein schneiden. Mit der Butter und etwas Salz mischen und verrühren.
Wenn der Teig sichtbar vergrößert ist, ihn ungefähr auf eine Größe von 40x30cm ausrollen. Mit der Bärlauchbutter bestreichen. In 4-5cm breite Streifen schneiden. Zieharmonikamäßig falten und in eine Auflaufform schichten. 

 

 

Bei 200° C Umluft im vorgeheizten Backofen für ca. 25-30 Minuten backen.


 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken dieses Rezeptes und hoffe, dass euch mein Beitrag gefallen hat.


Eure Natascha

 

Kommentare:

  1. Das ist bestimmt richtig lecker! Ich glaube ich werde das mal mit Knoblauchbutter ausprobieren.

    Liebe Grüße ♥ Cornelia
    Beautyrosing

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Knoblauchbutter schmeckt das Faltenbrot auch sehr gut.

      Löschen
  2. Das sieht schon extrem lecker aus und Bärlauch geht sowieso.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig lecker aus und ist mal was anderes wie gekaufte Baguettes. Ich kann mir das ganze aber auch ziemlich gut als süße Variante - zum Beispiel mit Zimt-Butter oder Nutella - vorstellen. Werd mir das Rezept auf jeden Fall abspeichern :)

    Alles Liebe, Jacky N.
    vapaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Idee, die ich auf jeden Fall mal testen werde.

      Löschen
  4. Das sieht super lecker aus :) Danke für das Rezept <3
    Bei mir wird wahrscheinlich eine dicke Ladung Knobibutter drauf kommen :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -