[Review] Weight Watchers Kochbox

30 Juli 2016

Abo-Boxen bringen euch vorportionierte Zutaten nach Hause, mit denen ihr euch ganz einfach ein super leckeres Essen zubereiten könnt. Das lästige Anstehen an der Supermarktkasse gehört somit der Vergangenheit an. Gerade bei Berufstätigen kann dies schon eine große Zeitersparnis sein. Seien wir doch mal ehrlich - ist es nicht nervig, nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag noch einkaufen gehen zu müssen?
Hello Fresh, Marley Spoon, Kochzauber, Kochhaus... Das im Internet verfügbare Angebot ist mittlerweile wirklich sehr groß und vielfältig.
Kochzauber bietet insgesamt 4 verschiedene Varianten an, so auch eine Weight Watchers Kochbox. Diese wurde von Verantwortlichen von Kochzauber zusammen mit Fachleuten von Weight Watchers entwickelt und beinhaltet gesunde und ausgewogene Gerichte, welche mit Smartpoints berechnet sind und sich somit perfekt in eine Abnahme integrieren lassen.

 

 

Wie bestelle ich eine Weight Watchers Kochbox?
Das Prinzip ist ganz simpel. Auf der Homepage gibt es verschiedene Tage, an welchen ihr euch eine Kochbox liefern lassen könnt. Die Liefertage sind jeweils Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Der Inhalt der Kochbox wechselt jede Woche und es stehen euch zwei Wochen zur Auswahl. Sehr gut finde ich, dass bei Kochzauber klar erkennbar ist, welche Gerichte nach Hause geliefert werden. Bei Hello Fresh oder Marley Spoon werden zwar Beispielgerichte gezeigt, aber eine so genaue Aufstellung wie bei Kochzauber konnte ich nicht erkennen. Wenn einem die Gerichte nicht zu sagen, dann muss ich ja nicht bestellen. 
Eine Kochbox kostet inklusive Lieferung 39,90€. Es sind je 3 Gerichte für 2 Personen enthalten. Das macht 6,65€ pro Person und pro Gericht.
Ihr legt die Kochbox in den Warenkorb, gebt eure Daten ein und erhaltet dann einen Liefertermin. Meiner lag zwischen 9 und 12 Uhr. Das heißt, ihr oder jemand anderes sollte zu dem Zeitpunkt zu Hause sein, um die Kochbox anzunehmen. Das ist wirklich wichtig, da auch gekühlte Zutaten versendet werden, welche dann umgehend gekühlt werden sollen.
Lediglich zu Hause solltet ihr Basizutaten wie Salz, Pfeffer, Öl, Margarine, Essig, Honig oder Gemüsebrühe haben. Der Rest in der Kochbox enthalten.

 

 

Wie wird die Weight Watchers Kochbox geliefert?
Am Abend vor meinem Lieferdatum habe ich eine Tracking ID erhalten. So konnte ich genau erkennen, wo sich meine Kochbox aktuell befindet. Da ich an diesem Tag gearbeitet habe, hat meine Schwiegermama meine Lieferung entgegen genommen. Für die Lieferung wurde eine Zeitraum zwischen 9 und 12 Uhr angegeben, um 9.40 Uhr war die Kochbox schon da.
Die Box wurde in einem einwandfreien Zustand geliefert. Alle Zutaten waren frisch und haben keine Druckstellen aufgewiesen. Alle gekühlten Zutaten befanden sich in einer Kühltüte, die durch mehrere Kühlpads ausreichend gekühlt waren. Die Kühlpads waren sogar noch komplett gefroren, wie meine Schwiegermama sehr positiv bemerkte. 
Da es momentan wirklich sehr heiss ist, hatte ich diesbezüglich im Vorfeld einige Sorgen. Kommen die gekühlten Zutaten wirklich frisch an? Aber alles war zu 100% zufriedenstellend.
Kochzauber gibt an, dass wenn die Kochbox 6 Stunden später als im angegebenen Zeitraum geliefert wird, die gekühlten Lebensmittel sofort entsorgt und der Vorfall beim Kundendienst reklamiert werden sollen.
Neben 3 Rezeptkarten ist eine Packliste erhalten, in der alle Zutaten detailliert aufgelistet sind. Meine Schwiegermama hat das natürlich beim Auspacken kontrolliert. Alles war in den angegebenen Mengen in der Box. Auf der Vorderseite der Rezeptkarten seht ihr das nachzukochende Gericht, auf der Rückseite ist das Rezept detailliert beschrieben. Neben dem Rezept sind alle Zutaten aufgelistet, welche ihr benötigt. Zusätzlich erhaltet ihr eine Auflistung, welche Utensilien ihr benötigt, welche Allergene enthalten sind und wie es mit den Nährwerten aussieht. Alles in allem sehr detailliert und ausführlich.

 

 

Die 3 verschiedenen Menüs sind sehr interessant zusamengestellt. Am ersten Tag gab es Dinkelnudeln mit einer Karotten-Schinken-Sauce. Das Gericht war sehr lecker, es hat sogar meinem Mann geschmeckt, der überhaupt nicht auf seine Figur achten muss. Alerdings habe ich länger als die angegebenen 25 Minuten benötigt, allein das Reiben der Karotten hat knapp 10 Minuten in Anspruch genommen. Für unseren Geschmack war es etwas zu scharf gewürzt, aber das ist ja Geschmackssache, aber ansonsten sehr geschmackvoll.

 

 

Am zweiten Tag gab es eine gefüllte Kartoffel mit saurer Sahne und Paprikasalat. Auch hier habe ich etwas länger gebraucht, da die Kartoffeln etwas länger, als wie im Rezept angegeben, gegart haben, bis sie weich waren. Auch dieses Rezept war sehr geschmackvoll, mein Highlight ist der Paprikasalat, welchen ich auf jeden Fall wieder machen werde.

 

 

Am dritten und somit letzten Tag gab es Schweinefilet mit Knusperhaube und dazu einen Salat mit Zuckerschoten und Radieschen.
Da ich noch nie Zuckerschoten in den Händen hatte, habe ich mich nicht so recht daran getraut und anstelle eines Salats sie einfach mit etwas Knoblauch und Sesam angebraten, was sehr gut geschmeckt hat. Das Schweinefilet sollte laut Rezept erst angebraten, dann mit der Panade versehen und dann noch im Ofen gegart werden.
Dies war mir ehrlich ein wenig zu aufwendig, deswegen habe ich das Filet kurzerhand einfach in Stücke geschnitten und mit der Mischung für die Knusperpanade gewürzt. Meinem Mann hat noch eine stärkehaltige Beilage gefehlt, deswegen gab es einfach noch ein paar Kartoffeln aus dem Ofen. 
Auch wenn wir das Rezept angepasst haben, konnten wir alle Zutaten verbrauchen und uns dennoch ein super leckeres Mittagessen zaubern.

 


 

Die Kochbox ist eine willkommene Abwechslung, denn wir haben in drei Tagen neue Sachen ausprobiert, die wir so in Kombination bislang nicht gegessen haben. Natürlich ist die Kochbox nicht günstig, aber die gesendeten Lebensmittel waren in einer 1A-Qualität, häufig in Bio-Qualität und natürlich in der benötigten Menge, wodurch keine Reste übrig geblieben sind.
Die Portionsgrößen sind absolut ausreichend, wenn ihr Abnehmen wollt. Wenn nicht, dann macht beispielsweise einfach noch ein paar Nudeln mehr.
Da auf Bio-Produkte geachtet wird, würde ich mir wünschen, dass die gelieferten Lebensmittel, wenn möglich, weniger in Kunststoff verpackt sind. Die Zuckerschoten oder Champignons beispielsweise hätten auch in einer Papiertüte geliefert werden können.
Mein Mann und ich sind sehr zufrieden mit der Weight Watchers Kochbox. Natürlich können wir es uns nicht regelmäßig leisten, aber gerade, wenn man eine stressige Woche und weiß, dass es schwierig mit dem Einkaufen werden wird, ist diese Kochbox einfach perfekt. Denn das Einkaufen fällt weg und muss nur noch gekocht werden. Ich kann euch die Kochbox wirklich nur wärmstens ans Herz legen. 
Ein kleines Goodie habe ich noch für euch. Wenn ihr euch für eine Weight Watchers Kochbox entscheidet, könnt ihr mit dem Code WWFEELGOOD20 20€ sparen. Worauf wartet ihr noch?
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal sehr herzlich bei Weight Watchers bedanken, die es mir ermöglicht haben, die Kochbox zu testen.
Wie findet ihr Kochboxen? Nutzt ihr sie? Ich freue mich auf eure Kommentare und hoffe, dass euch mein Beitrag gefallen hat.

Eure Natascha

 

PR-Sample / Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


HIER gehts zur Anmeldung zum Weight Watchers Programm*   

 

 

 

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -