Hallo Herbst - 10 Dinge, die du bei schlechtem Wetter machen kannst

20 September 2016

Der diesjährige Sommer ging leider viel zu schnell um. Das Wetter war nicht immer eines Sommers würdig, doch denke ich gerne an die wenigen warmen Tage zurück. Aber genauso wie ich jedes Jahr dem Sommer entgegen fiebere, freue ich mich umso mehr auf den Herbst. Denn dieser ist eine wunderschöne Jahreszeit. Die Natur verändert sich, die Blätter färben sich bunt, es gibt immer noch sonnige und warme Tage. Aber natürlich nicht immer, denn der Herbst kann sich auch von seiner stürmischen Seite mit Regen und viel Wind zeigen. Dies bietet uns die Gelegenheit, es sich drinnen in den eigenen 4 Wänden kuschelig und gemütlich zu machen. Ich habe heute 10 Tipps für dich, wie es dir zu Hause garantiert nicht langweilig wird.

Quelle: Kaboompics

1) Liegen gebliebene Dinge erledigen
Kennst du auch die Papierstapel, die sich auf deinem Schreibtisch stapeln und nach Hilfe rufen? Nutze das schlechte Wetter und erledige deine Ablage. So sieht man deinen Schreibtisch endlich auch wieder und du hast dein Chaos beseitigt und vielleicht schon wichtige Vorarbeit für die Steuererklärung am Jahresende geleistet.


2) Urlaubserinnerungen festhalten
Warst du dieses Jahr im Sommerurlaub und hast viele wunderschöne Fotos aufgenommen? Dann ist es jetzt an der Zeit, diese unbedingt in einem Fotoalbum festzuhalten. Bist du hinsichtlich Scrapbooking begabt, kannst du dir ein individuelles Fotoalbum erstellen. Ansonsten gibt es auch so viele Anbieter für gedruckte Fotoalben. Es gibt für mich nichts schöneres, als meine Bilder in Alben festzuhalten, denn am Notebook verstauben Sie mit der Zeit und man weiß gar nicht mehr, was auf der Festplatte für Schätze liegen.


3) Weihnachten planen
Wir befinden uns gerade zwar erst zu Beginn des Herbstes, aber warum nicht jetzt schon ein wenig an Weihnachten denken? Welche Plätzchen willst du backen, wie willst du dein Zuhause dekorieren? Lädst du an Weihnachten Gäste zu dir nach Hause ein? Schmeißt du vielleicht eine Weihnachtsparty? Jetzt Ende September hast du noch genügend Zeit, alles sorgfältig zu planen, ohne dass du in den absoluten Weihnachtsstress gerätst. Also nutze die Zeit.


4) Einen Apfelkuchen backen
Im Herbst gibt es Äpfel in Hülle und Fülle. Backe doch einfach einen leckeren Apfelkuchen und beglücke deine Familie. HIER, HIER und HIER habe ich leckere Rezepte für Dich aus meinem Blog, die du leicht nachbacken kannst.


5) Ein Buch lesen
Wolltest du nicht schon lange das Buch lesen, welches du dir in der Buchhandlung gekauft hast, bislang aber nur in der Ecke verstaubt? Dann nutze das schlechte Wetter und beginne damit. Mit Büchern vergisst du für einen Moment die wirkliche Welt um dich und kannst in ganz andere Welten abtauchen, was ich einfach nur herrlich finde.

Quelle: Kaboompics


6) Eine Kürbissuppe kochen
Es gibt nicht nur Äpfel in Hülle und Fülle momentan, sondern auch Kürbisse. Also schwinge den Kochlöffel und koche dir eine leckere Kürbissuppe. In meinem Keller wartet auch ein Hokkaidokürbis, den ich am Wochenende gekauft habe, darauf, noch zu Suppe verarbeitet wurde. Kürbissuppe ist nicht nur unheimlich lecker, sondern wärmt auch von innen heraus, was ich gerade an kalten und ungemütlichen Tagen sehr schätze.

Quelle: Kaboompics

7) Ein Schaumbad genießen
Es hat geregnet und gestürmt und du kommst durchnässt nach Hause? Dann aber ganz schnell in die Badewanne. Ein warmes Schaumbad, ein paar Kerzen, etwas Gutes zu lesen - ein Wohlfühlabend nur für dich ganz alleine ist garantiert.


8) Tee trinken
Im Sommer genießen wir zumeist kalte und erfrischende Getränke. Aber gerade jetzt im Herbst gibt es doch nichts Besseres wie einen warmen Tee. Stöbere doch einfach mal im Teeladen und kaufe dir neue Sorten und teste die zusammen mit deiner besten Freundin. 

9) Deine Wohnung auf Vordermann bringen
Nutze das schlechte Wetter und bringe deine Wohnung ein wenig auf Vordermann. An schlechten Tagen putze ich z.B. Schuhe, sortiere Schubladen, wische Schränke aus, staube ab, sortiere Kleider aus. Es fallen so viele Dinge in deinem Zuhause ein. Wenn draußen die Sonne scheint, hast du darauf garantiert keine Lust.

 

Quelle: Kaboompics

 

10) Ins Bett kuscheln
Und wenn du auf gar nichts Lust hast, dann kuschele dich doch einfach in dein Bett. Für mich gibt es keinen gemütlicheren Platz als mein Bett. Im Sommer bleibe ich selten lange liegen, aber gerade im Herbst und Winter genieße ich gerne eine Extrarunde. Les ein Buch oder nimm dein Notebook mit und schaue eine Film. 


Was sind deine ultimativen Tipps für schlechtes Wetter? Ich freue mich auf deine Kommentare und hoffe, dass ich dir einige Anregungen geben konnte.


Deine
Natascha

Kommentare:

  1. Punkt 1 stimmt total. Und auch wenn man absolut keine List hat, wenn man erstmal anfängt geht das Ganze schneller als gedacht. Ja Nummer 3 werde ich auf jeden Fall tun. Ich werde auf jeden Fall mehr backen :) Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit um Bücher zu lesen wie ich finde. Ich liebe Kürbissuppe *__* Leider ist meine nicht mal annähernd so gut wie die meiner Mutti. Für ein Bad nehme ich mir immer das ganze Jahr über Zeit, aber in den kalten Monaten ist es auf jeden Fall entspannender. Tee trinke ich auch jeden Abend, unabhängig von der Jahreszeit.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tee trinke ich auch das ganze Jahr, alleine schon aus dem Grund, da ich keinen Kaffee mag. Aber jetzt, wo es so heiß war, ist mein Teekonsum doch ganz schön zurückgegangen. Dafür jetzt aber umso mehr.

      Löschen
  2. Die Tipps sind wirklich gut! Ich erledige dann auch gerne was Sinnvolles im Haus wie Haushalt selbst oder eben Papierkram usw. Ansonsten liebe ich es, zu baden. Auf der Arbeit kann ich mir auch gut vorstellen, mal was zu backen :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade Dinge, auf die ich keine Lust habe, wie z.B. Ablage oder Aussortieren, mache ich bei schlechtem Wetter. Wenn es nämlich schön ist, möchte ich nach Draußen und mich nicht mit solchen unnötigen Dingen aufhalten.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -