8 Wochen Mama sein

03 April 2017

Die Zeit vergeht so schnell. Meine kleine Maus ist mittlerweile schon 8 Wochen alt und ich seitdem Mama. Ich habe schon sehr viel Aufregendes in meinem Leben erlebt, aber das Mama Sein ist bislang das größte Abenteuer meines Lebens. Heute erhaltet ihr ein neues Update, was in den letzten 4 Wochen in unserem Leben passiert ist.

 

 


Die ersten Wachstumsschübe sind vorbei. Es war nicht einfach, denn Sophie hat sehr viel geweint und wollte immer an mir sein. Ich stille sehr gerne und genieße die Nähe zu ihr, aber diese Tage waren sehr intensiv und auch anstrengend für mich als Mutter. Aber auf schlechtere folgen auch wieder bessere Tage.
Sophie ist mittlerweile viel aktiver und erkundet ihre Umwelt mit ihren Augen und fängt an, ihre Hände einzusetzen. Meine Haare hat sie auf jeden Fall schon für sich entdeckt. Grün scheint ihre Lieblingsfarbe zu sein. Denn alles, was grün ist, fixiert sie lange mit ihren großen dunkelblauen Augen und fängt an zu strahlen und sich zu freuen.
Hat Sie in den ersten Wochen oftmals unbewusst gelächelt, so macht Sie das mittlerweile bewusster. Wir merken das z.B., wenn mein Mann mit ihr spricht oder ich Sie am Bauch streichele. Sie lacht relativ oft und macht dabei erste Geräusche. Es ist einfach wundervoll und mein Mutterherz ist dabei voller Liebe. Am Schönsten ist es, wenn Sie beim Stillen ein lachendes Gesicht macht. Ich bin mir ganz sicher, dass sich unsere Maus bei uns wohl und geborgen fühlt.
Bauchschmerzen sind einfach nur doof. Sophie hat zwar keine 3-Monats-Kolliken, aber einige Male pro Woche zwickt es doch gewaltig. Sie ist, wenn es ihr gut geht, ein ganz liebes und ruhiges Mädchen. Aber, wenn Sie Bauchschmerzen hat, dann weint die Kleine sehr viel und krümmt sich vor Schmerzen. Zum Glück helfen Kuscheln, Bauch streicheln und das Kirschkernkissen. Auf Kümmelzäpfchen mussten wir zum Glück erst 2x zurückgreifen. Meine Hebamme sagt, dass die ersten drei Monate hinsichtlich Bauchschmerzen mit am Schlimmsten sind. Ich hoffe einfach, dass es bald besser wird.
Als wir aus dem Krankenhaus entlassen worden sind, hat Sophie 2790g gewogen. Mittlerweile sind wir bei etwas über 4300g. Sie nimmt stetig an Gewicht zu und wächst, so dass Sie schon fast 60cm groß ist (bei Geburt 50cm). Sie wirkt aber immer noch sehr schmal, auch wen die ersten kleinen Pölsterchen an den Beinen da sind. Viele Fremde denken, dass Sophie erst vor Kurzem geboren wurde, da Sie so zierlich ist. Wenn ich dann sage, dass Sie schon 8 Wochen alt ist, schauen diese Personen sehr erstaunt. Ich wusste schon vor der Geburt, dass Sie eher zu den schmäleren Babys gehören wird. Für mich ist es einfach wichtig, dass Sie gesund ist und adäquat wächst.
Mitte März wurde Sophie das erste Mal geimpft. Es war die erste von drei Schluckimpfungen für die Rotaviren. Die 6-fach-Impfung erfolgt dann im Mai. Die erste Impfung hat sie super ohne Komplikationen überstanden. Sie war an dem Tag nur sehr müde und hat viel geschlafen. Um Impfreaktionen bei der 6-fach-Impfung abzumildern, werde ich auf homöopathische Mittel zurückgreifen, die ich mit meiner Hebamme abstimme. Ich gebe ihr sowieso nur etwas, wenn es wirklich notwendig ist. Das funktioniert bislang sehr gut.
Da ich selber seit meiner Kindheit an Neurodermitis leide und die Wahrscheinlichkeit da ist, dass ich es an Sophie vererbt habe, achte ich bei ihrer Körperpflege auf reizarme Produkte und vermeide bei meiner Ernährung ebenfalls alles, auf was ich reagieren könnte. Ich hoffe, dass die Kleine davon verschont bleibt, denn Neurodermitis kann sehr unangenehm sein. Das Boep kann ich euch sehr empfehlen. Die Babypflege ist reizarm und für sensible Babyhaut bestens geeignet.
Auch wenn ich manchmal müde bin und an meine Grenzen  komme, ist es die wunderschönste Zeit in meinem Leben - zusammen mit meinem Mann und meiner Prinzessin. In 4 Wochen erwartet euch dann das nächste Update, denn dann ist Sophie schon 12 Wochen alt.

 

Natascha

 

Werbung

 

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -