Heidelbeerkuchen wie aus Mamas Küche

20 August 2017

Mein Mann liebt Heidelbeeren und seine Mama hat ihm früher immer einen leckeren Heidelbeerkuchen gebacken.
In unserer Nachbarschaft ist ein Bauernhof mit Laden, in welchem man leckeres Brot, Kuchen, Nudeln, Eier und andere tolle Produkte kaufen kann. Zum Bauernhof gehört ein großes Heidelbeerfeld, wo man selber welche pflücken oder einfach im Bauernladen kaufen kann. Mit diesen leckeren, saftigen Heidelbeeren habe ich meinen Mann mit dem Rezept seiner Mama überrascht und einen ganz traditionellen Heidelbeerkuchen gebacken.
Ich liebe zwar auch ausgefallenere Kuchen, aber ganz traditionelle dürfen bei uns zu Hause nicht fehlen. Damit das Rezept nicht verloren geht, teile ich es heute mit euch.



Zutaten für 1 Backblech

  • 30g frische Hefe
  • 120g Zucker
  • 75g Butter bzw. Margarine
  • 200ml Milch
  • 450g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 300g Schmand
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
  • 400g Heidelbeeren
  • Zimt

 

Zubereitung 

1) Hefe mit 150ml Milch verrühren. 60g Zucker, 1 Ei und Prise Salz unterrühren. Butter bzw. Margarine schmelzen und unterrühren. Mehl zur Hefemischung hinzugeben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

 

2) Restliche Blättchen und Stiele der Heidelbeeren entfernen. Heidelbeeren waschen, abtropfen und mit einem Tuch eventuell noch trocken tupfen.

 

 

3) Schmand mit 50ml Milch, Puddingpulver und 1 Ei zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

 

4) Ein Backblech mit Öl oder Margarine ausfetten und den Hefeteig darauf ausrollen. Die Schmandmasse darauf verteilen und zuletzt die Heidelbeeren verteilen. Wer will, kann noch etwas Zimt darüber streuen.

 

5) Bei 175° Grad Umluft ca. 25-30 Minuten backen, bis der Rand leicht braun ist.


 

Liebt ihr auch traditionelle Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden?

Eure Natascha


Meine Lieblings-Backbücher*

 



Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Partnerprogramm-Links. Mit Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützt ihr meine redaktionelle Arbeit auf meinem Blog mit einer kleinen Provision. Für euch fallen dabei natürlich keine Kosten an.

 

1 Kommentar:

  1. Zu so einem Stück Kuchen würde ich nicht nein sagen :) Ich liebe Kuchen mit Pudding!
    Um ehrlich zu sein, kann ich nicht backen, darum bin ich immer froh, dass es Backmischungen gibt...
    Aber so ein traditionell gebackener Kuchen ist natürlich am leckersten.

    Liebe Grüße,

    Franzi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch und versuche auch immer, darauf zu antworten, denn mir bedeutet eure Meinungen und Kommentare wirklich sehr viel.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -